Offener Brief: "Offene Kitas - aber sicher!"

Eingeschränkter Regelbetrieb muss weitergehen - Kitas dürfen nicht geschlossen werden
Artikel vom 05.02.2021

Offener Brief: "Offene Kitas - aber sicher!"

Eingeschränkter Regelbetrieb muss weitergehen - Kitas dürfen nicht geschlossen werden

Möglichst schnell müssen die Kindertagesstätten in Brandenburg zum Normalbetrieb zurückkehren. Dies kann aber nur gelingen, wenn zugleich das Kita-Personal bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus geschützt wird. Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. fordert in einem offenen Brief an Bildungsministerin Britta Ernst, dass die Kitas nicht wieder geschlossen werden dürfen - und die Schutzimpfungen für Erzieherinnen und Erzieher vorgezogen werden.

Sehr geehrte Frau Ministerin,

als Träger von Kindertageseinrichtungen bitten wir Sie als die zuständige Ministerin eindringlich, Ihre Bemühungen, die Einrichtungen geöffnet zu halten, nachdrücklich weiterzuverfolgen. Für die Kinder ist der Besuch ihrer Einrichtung, der Kontakt mit ihren Freunden und Freundinnen und mit ihren vertrauten Erzieherinnen und Erziehern essenziell wichtig. Wir betonen darum auch, dass der Besuch der Einrichtung für alle Kinder möglich sein muss.
Unserer Erzieher*innen sehen die Notwendigkeit ihrer Tätigkeit für das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder - auch wenn dies mit einem höheren Risiko verbunden ist, als wenn die Einrichtungen geschlossen wären und sie zu Hause bleiben würden. Dem schließen wir uns als Träger der Wohlfahrt vorbehaltlos an.

Es ist zu verstehen, wenn einzelne Menschen unterschiedlich auf Befürchtungen reagieren. Wir unterstützen in diesem Zusammenhang zum Schutz des Kita- und Schul-Personals die notwendigen Hygieneschutzmaßnahmen, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Die politisch und organisatorisch Verantwortlichen sind gefordert, alle möglichen Schutzmaßnahmen zu veranlassen und die dafür erforderlichen Gelder zur Verfügung zu stellen. Wir sind sehr froh, dass neben Hygienemaßnahmen und der Ausgabe medizinischer Masken unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit dem 01. Februar 2021 auch in jeder Woche jeweils montags und donnerstags einen Schnelltest durchführen. Es bleibt aber die eindringliche Forderung, die Schutzimpfung des in den Kitas beschäftigten Personals schnellstmöglich durchzuführen.

Für viele Kinder ist der Besuch einer Kindertagesstätte oder Schule überlebensnotwendig, weil sie bei einer Verhinderung seelischen und körperlichen Verletzungen ausgesetzt sein können. Nur mit der Impfung des Kita- und Schul-Personals und dem landesweiten regelmäßigen Einsatz von Schnelltests kann es gelingen, dass die Einrichtungen sicher in den Normalbetrieb zurückkehren.

Mit freundlichen Grüßen

gez.: Der Vorstand des AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.