Ranzen für den Schulstart

Annalena Baerbock unterstützt durch Spendenaufruf das Büro KINDER(ar)MUT
Artikel vom 23.07.2021

Ranzen für den Schulstart

Annalena Baerbock unterstützt durch Spendenaufruf das Büro KINDER(ar)MUT

Ende Juni rief die Co-Vorsitzende der Bündnis90/Die Grünen Annalena Baerbock Potsdamerinnen und Potsdamer dazu auf, Schulranzen zu spenden.

Über 40 noch sehr gut erhaltene oder auch neue Ranzen kamen innerhalb von 3 Wochen zusammen und werden weiter an Familien verteilt.

Für einen guten Schulstart: Schulranzen-Spende hilft Potsdamer Familien

 

Ende Juni rief die Co-Vorsitzende der Bündnis90/Die Grünen Annalena Baerbock Potsdamerinnen und Potsdamer dazu auf, Schulranzen zu spenden.

Über 35 noch sehr gut erhaltene oder auch neue Ranzen wurden innerhalb von 3 Wochen im laden.lokal der B90/Grünen KV Potsdam abgegeben, 5 weitere erreichten uns direkt in unserem Büro im Potsdamer Hauptbahnhof.

Heute Morgen kam Frau Baerbock auf einen Besuch bei uns im AWO Büro KINDER(ar)MUT vorbei und brachte uns auch gleich den Großteil der gespendeten Ranzen mit. Einige davon sind bereits mit Schulmaterial, Trinkflaschen und Brotdosen für das Frühstück in der Schule gefüllt. „Armut heißt für manche Kinder, dass für sie der aufregende Tag der Einschulung nicht so schön ist, weil sich die Familien keinen Ranzen für die Kinder leisten können“ sagte Baerbock zur Idee des Spendenaufrufs. „Jedes Kind muss vom ersten Tag an die gleichen Chancen haben, um gemeinsam lernen zu können.“

Bereits im vergangenen Jahr stellte Frau Baerbock den Kontakt zu einer Brandenburger Firma her, die im nahe gelegenen Fürstenwalde Schulranzen produziert und ermöglichte durch eine finanzielle Spende die Anschaffung von 20 neuen Schulranzen, dazu passenden gefüllten Federtaschen und Sportbeuteln. Und auch in diesem Jahr konnten das AWO Büro KINDER(ar)MUT diesen Kontakt erneut nutzen und durch finanzielle Spenden von Privatpersonen Ranzen zum Einkaufspreis für die Weitergabe an Familien diesjähriger Erstklässler*innen erwerben.

Im Vergleich zu den Vorjahren haben sich in diesem Jahr viel mehr Eltern an das AWO Büro KINDER(ar)MUT gewandt mit der Bitte um Unterstützung. Familien, die Sozialleistungen beziehen, stehen von staatlicher Seite ein jährlicher Betrag von 150 € für den persönlichen Schulbedarf eines Kindes zur Verfügung. „Für immer mehr Familien ist der finanzielle Aufwand, der mit dem Schulbesuch der Kinder einhergeht, nicht zu stemmen. Und die Materiallisten der Schulen werden von Jahr zu Jahr umfangreicher.“, weiß Franziska Löffler, Leiterin des AWO Büro KINDER(ar)MUT). Familien mit Einschulungskindern sind hierbei nochmal vor besondere finanzielle Herausforderungen gestellt. Sie benötigen neben Schulmaterialien wie Hefte, Stifte, Zirkel, Trinkflaschen, Sportbekleidung für die Ausstattung ihrer Erstklässler*innen auch eine Schultasche nebst Federtasche, Sportbeutel etc.

Wir freuen uns über die Initiierung dieser Spendenaktion und danken all jenen, die sich daran beteiligt haben.

Nun gehen die Ranzen vom AWO Büro KINDER(ar)MUT aus weiter an Familien, die bisher noch keinen Ranzen für ihre Kinder haben.

 
© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.