Tipps und Infos für Kinder

Artikel vom 07.04.2020

Tipps und Infos für Kinder

Was ist denn eigentlich los bei dieser Corona-Krise? Und was zu tun bei Langeweile? Und was wenn alle zuhause gestresst sind und du mal mit jemandem sprechen möchtest?

Tipps und LInks zu vertrauenswerten Webseiten und Leute die euch helfen können wenn Ihr Fragen habt, findet Ihr hier.

Die Corona-Krise: Was ist eigentlich los?

Die Erwachsenen um Dich herum machen sich Sorgen, die Schule ist geschlossen, im Supermarkt siehst Du leere Regale.

Was ist eigentlich genau los und warum muss man zuhause bleiben? Gute und aktuelle Infos findet Ihr hier:

 

Ich muss mal mit jemandem reden...

Es bringt für alle natürlich ein bisschen extra Stress, diese Corona-Krise. Auch für euch Kinder. Da hilft es manchmal, wenn man mit jemandem reden kann.

Wenn Du Dich gerade mit Deinen Problemen alleine fühlst - Die Nummer gegen Kummer ist für euch da. Kostenlos und anonym.
Einfach anrufen: Montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 116 111.

Keine Lust zu reden? Schreiben geht auch, bei der Online-Beratung per Mail oder Chat.

Was passiert eigentlich wenn man Nummer gegen Kummer anruft?

 

Sollte es einmal langweilig werden....

Man sitzt natürlich ziemlich lange drinnen, bei so einer Corona-Krise.  Tipps und Tricks gegen Langeweile findet Ihr hier:

Macht mit und zeigt es uns!

Bei diesen Aktionen freuen wir uns sehr, wenn Ihr mitmacht und es uns wissen lasst!

Schickt eure Zeichnungen, Fotos oder Berichte an buero-kindermut@awo-potsdam.de und wir teilen sie auf unserer Facebook-Seite.
Schaut doch einfach mal nach welche Beispiele es da schon gibt :)

 

Ein Regenbogen-Gruß für's Fenster

Wir haben von einer tollen Aktion von Kindern für Kinder gehört. Deutschlandweit hängen Kinder selbst gestaltete Regenbögen in ihre Fenster oder an die Türen.
Gemalt, gezeichnet, gebastelt, geklebt…. und mit Kreide lassen sich Regenbögen ja auch auf Gehwege malen.
Und andere Kinder können diese verschiedenen Regenbögen dann sehen, wenn sie z.B. mit Mama oder Papa einen Spaziergang machen.
Und dann wissen sie, dass auch ganz viele andere Kinder gerade zu Hause bleiben müssen. Macht Ihr mit?

Die ersten Beispiele aus Potsdam haben uns schon erreicht!

 

Geschenkt: der kleine Kresse-Garten für zuhause

Da wir nun alle viel zu Hause sind, holen wir uns doch die Natur und das Grün in unsere vier Wände.

Wir haben Lust, mit euch zusammen Kresse auszusäen und den Pflanzen beim Wachsen zuzuschauen. Macht ihr mit?

Wie funktioniert es?

Wir schicken euch ein Tütchen mit Kressesamen nach Hause. Hinterlasst uns einfach eure Adresse unter buero-kindermut@awo-potsdam.de. In ein paar Tagen ist unsere Post mit den Samentütchen bei euch.

Wir machen das natürlich zusammen!

Auch wir bei Büro Kindermut sähen die Kresse selber. Hier schonmal ein paar Bilder von unserer kleinen Aussaat.

Lasst uns zusammen schauen, wie sie sich weiter entwickelt und schickt uns doch auch Bilder von eurer Kresse, gern mit ein paar Geschichten dazu :)

 

 

Webseiten

Hier haben wir ein paar interessante und wissenswerte Webseiten für euch zusammengestellt. Schaut doch mal vorbei!

 

Spiele für eine Person

Manchmal möchte man halt gerne alleine spielen. Mit diesen Spielen geht das einwandfrei :)

Zungenbrecher

„Acht Ameisen aßen am Samstagabend Ananas“.

Lerne den Spruch auswendig, sage ihn einmal langsam, einmal schnell, einmal laut, einmal leise.

Male dann ein Bild von den Ameisen und der Ananas.

Und vielleicht schickst Du uns einen Brief mit Deinem Bild: buero-kindermut@awo-potsdam.de?

ABC der Sinne

Das braucht ihr: Papier, Stift
Male auf kleine Zettel je einen Buchstaben von A bis Z und breite sie auf dem Teppich aus.

Suche für jeden Buchstabenzettel in der Wohnung einen Gegenstand, der mit diesem Buchstaben beginnt.

 

Küchenmusik

Das braucht ihr: Gegenstände aus der Küche
Nimm verschiedene Gegenstände aus der Küche (erst Deine Eltern fragen!) und probiere vorsichtig mit dem Finger oder einem kleinen Stöckchen wie sie klingen.
Was passt zusammen? Kannst Du eine kleine Melodie spielen?
Vielleicht sogar ein Lied wie „Alle Vögel sind schon da“?

Schreibe oder male ein Märchen

Das braucht ihr: Papier, Stift
Mache Dir 15 Papierschildchen:

  • auf 5 schreibst Du eine Märchenfigur (also z.B.: Elfe, Hexe oder auch Außerirdischer)
  • auf 5 schreibst Du einen Ort (z.B.: Meeresboden, Einkaufsladen)
  • auf 5 eine Handlung (z.B. „suchen“,“ reiten“, „besiegen“( immer nur ein Wort))

Mische die Papierschildchen (getrennt nach Figur, Ort, Handlung) gut durch und ziehe 3 Figuren, 2 Orte und 2 Handlungen. Aus den gezogenen Zetteln schreibst oder malst Du jetzt Deine eigene Geschichte.

Diese kannst du gerne per Post oder Email an uns senden: buero-kindermut@awo-potsdam.de

 

Spiele für 2 oder mehr Personen

Hier haben wir Euch eine paar Spielen zusammengestellt, die man auch gut zusammen in der Wohnung machen kann. Probiert es doch einfach mal aus, wir wünschen viel Spaß dabei!

Faltbild

 

Das braucht ihr: weiße Blätter, Stifte

Alle, die mitmachen wollten, sitzen im Kreis.
Jeder faltet ein Blatt hochkant in vier Teile und malt in den ersten Teil einen Kopf. Danach umklappen und reihum weitergeben.
Auf den zweiten Teil wird ein Oberkörper gemalt, umklappen - und weitergeben!
Auf dem nächsten Teil sollen Hüfte/Po und Beine bis zum Knie entstehen – umklappen und weitergeben nicht vergessen!
Die Beine und Füße kommen in den letzten Teil.

Wenn alle fertig gemalt haben, klappt Ihr Eure Kunstwerke auf und werdet sicher lachen können!

 

Wer bin ich?

Das braucht ihr: kleines Papier, Stift, Klebestreifen

Jeder überlegt sich eine Märchenfigur, ein Tier, einen Beruf oder eine bekannte Persönlichkeit (das Thema bitte vorher festlegen) und schreibt sie auf einen Zettel.
Den klebt er seinem Nachbarn mit Klebeband auf die Stirn.
Dann wird reihum mit Fragen, die man nur mit „Ja“ oder “Nein“ beantworten kann geraten was auf dem eigenen Zettel stehen könnte.
Bei einem „Ja“ darf man weiter raten, bei „Nein“ ist der nächste ´dran.

Wer rät am schnellsten, was er ist?

 

Essen ohne Worte

Versucht mit Eurer Familie eine ganze Mahlzeit lang kein Wort zu reden und nur mit Gebärden und Grimassen zu „sprechen“.

Wie fragt Ihr jetzt, ob jemand noch etwas zu trinken möchte oder wie zeigt Ihr dem anderen, dass Euch das Essen gut schmeckt?

Falls doch jemanden ein Wort „raus rutscht“, brechen die anderen in lautes Stöhnen aus.

 

Geschichtenkorb mit Gegenständen aus der Küche

Das braucht ihr: Beutel

Nehmt etwa 10 Gegenstände aus Eurer Küche und legt sie in einen Beutel.

Der Beutel geht reihum und Ihr versucht eine gemeinsame Geschichte zu erzählen.

Jeder greift in den Beutel, holt einen Gegenstand heraus und erzählt dazu passend die Geschichte ein Stück weiter.

Wenn der Beutel leer ist, überlegt Ihr gemeinsam ein schönes Ende.

 

Selber mal was Kochen

Hier ganz einfache Gerichte, die wenige Zutaten brauchen und trotzdem super lecker sind!

Grießbrei

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Zucker
  • 6 EL Grieß

Zubereitung:

  1. Die Milch in einem Topf erwärmen.
  2. Salz, Zucker und Grieß dazugeben und dann alles einige Male umrühren.
  3. Wenn Ihr merkt, dass der Brei langsam fest wird, sofort von der Herdplatte nehmen, da er sonst zu fest wird.
    Achtung: Nicht kochen lassen!

Ihr könnt Früchte, Apfelmus, Marmelade oder Zimt dazu essen.

 

Eierkuchen

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Eier
  • 300g Mehl
  • 500ml Milch
  • 2 Prisen Salz
  • 4 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit einem Quirl verrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind.
  2. Diesen Teig dann 20 Minuten kalt stellen.
  3. Butter in einer Pfanne schmelzen.
  4. Eine Kelle Teig in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun backen.
  5. Mit Apfelmus, Früchten oder auch Käse servieren.

 

 

Yoga für Kinder und Jugendliche

Auch Bewegung kann die Laune heben: Sehe Dir diese Youtube-Filme an und mache mit.




© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.