Kinderärztliche Sprechstunde

Es gibt Teilhabebarrieren in Bezug auf die gesundheitliche Versorgung bei Familien, welche von Armut betroffen oder bedroht sind. Armut kann zu gesundheitlichen Belastungen und Entwicklungsstörungen führen, die Auswirkungen auf das fortlaufende Leben haben. Eine finanziell schwierige Lebenssituation in den Familien führt zu Mehrfachbelastungen.

Mit einer regelmäßigen kinderärztlichen Sprechstunde in der AWO Kita Kinderland  (Stadtteil Potsdam Schlaatz) wurde ein niedrigschwelliges Angebot für Potsdamer Familien geschaffen. Dabei steht die Gesundheits- und Entwicklungsförderung der Kinder im Zentrum. Neben der Behandlung der Kinder können sich Eltern hierhin wenden, wenn sie Fragen zur kindlichen Entwicklung haben. Wird durch die Ärzte ein Förderbedarf erkannt, können sie an andere Fachärzte weitervermitteln. Somit können durch die kinderärztliche Sprechstunde gesundheitliche Auswirkungen von Armut gelindert bzw. gar beseitigt werden. Gleichzeitig wird die Kita als ein Ort der gesundheitlichen Prävention verstanden.

Jeden Mittwoch von 9.00 – 12.00 Uhr und jeden Freitag von 12.00- 15.00 Uhr findet in den Beratungsräumen vom AWO Büro KINDER(ar)MUT in der AWO Kita Kinderland (Schlaatz) die ärztliche Sprechstunde statt

Die Kinderärzte Dr. Jakob und Dr. Herrmann beraten zu den Themen Vorsorgeuntersuchung / Kindliche Entwicklung / Feststellung von Förderbedarfen und vermitteln an weitere Fachärzte zur Abklärung und Diagnostik.

Nicht nur Familien aus der Kita können das Angebot nutzen, sondern es steht allen Potsdamer Familien zur Verfügung.

Zurück

© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.