Schulmaterialversorgung – Unterstützung für Kinder in Not

Sammlung und Vergabe von kostenlosem Schulmaterial

„Bildung macht Held*innen“ – Voraussetzung hierfür ist, dass alle Kinder und Jugendlichen die gleichen Startchancen haben und somit den bedingungslosen Zugang zu Bildung bekommen.

Jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf (Studie der Bertelsmann-Stiftung, Oktober 2017).

Eine der Auswirkungen von Armut zeigt sich bei fehlendem Schulmaterial: vom Schulranzen bis zum Radiergummi, vom Pinsel bis zum Turnschuh.

Chancengleichheit und ein gutes Ankommen in der Schule fängt beim Pinsel an!

Die Bildungs- und Teilhabeleistung (BuT) sieht vor, Kinder aus Familien mit geringem Einkommen in ihrem Bildungsweg zu fördern und zu unterstützen. So können z.B. für den persönlichen Schulbedarf finanzielle Leistungen beantragt werden. Leider sind diese finanziellen Leistungen nicht ausreichend, um die kinderbedingten Bedarfe für Schulmaterial zu decken.
Besonders für Eltern mit Einschulungskindern und Übergangskindern reichen die Leistungen zum Decken der Kosten weitaus nicht aus. Die Anschaffungskosten sind in einer finanziellen Höhe, die eine große Herausforderung für Familien darstellt, die von Armut betroffen sind.

Für Kinder aus armen oder von Armut betroffenen Familien sollen die möglichen fehlenden Schulmaterialien über Spenden zur Verfügung gestellt werden. Damit soll ein gutes Ankommen in der Schule und beim Lernen ermöglicht und ein Beitrag zur Chancengleichheit der Kinder und Jugendlichen geschaffen werden.

Im Rahmen der Spendenakquise werden Geld- und Sachspenden für Schulmaterial eingeworben. Ebenso werden Pat*innen für Schulranzen geworben.

Zudem werden vor jedem neuen Schuljahr Eltern von Einschulungskindern dazu eingeladen, kostenfrei für ihre Kinder Schultüten zu basteln und zu gestalten. Diese Aktionen finden direkt in verschiedenen Kindergärten in den Stadtteilen Schlaatz, Stern/Drewitz und Waldstadt statt,

Um hier die Bedarfe an Schulmaterialien für die Kinder und Jugendlichen gezielt abdecken zu können, bedarf es einer engen Zusammenarbeit und Absprache mit den Schulen und Kindergärten sowie Schulsekretär*innen, Schulsozialarbeiter*innen, Kiez-Kitas und Eltern-Kind-Zentren/ Familienzentren. Von den jeweiligen Kolleg*innen werden direkt Familien an das AWO Büro KINDER(ar)MUT für den Erhalt einer Schulmaterialspende vermittelt.

Die Spendenausgabe erfolgt auf Bedarfsmeldung der jeweiligen Kooperationspartner*innen und wird dann direkt an die jeweiligen Kinder vergeben.

Folgende Materialien sind im Spendenregal vorrätig:

  • Federmappen, Stifte, Füller
  • Hefte und Hefter
  • Tuschkasten und Pinsel
  • Kleber und Schere, Radiergummi und Anspitzer
  • Lineal, Geodreiecke und Zirkel
  • Taschenrechner
  • Beutel für den Sportunterricht
  • Lernspiele und Bücher
  • Schultüten und Schulranzen

Zurück

© 1990 - 2020 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.