familie redlich spendet dringend benötigte Hardware für Kinder

Artikel vom 13.02.2023

familie redlich spendet dringend benötigte Hardware für Kinder

Drei Personen stehen neben einer Spende von Laptops

Wir freuen uns sehr über 32 Laptops und 25 iMacs, die uns von der familie redlich AG in Berlin gespendet wurden!

Alle Geräte sind voll funktionstüchtig und mit Kamera und Mikrofonen ausgestattet.

Für viele Kinder und Jugendliche sind solche Geräte nötig, um online Schulaufgaben abzurufen, (Abschluss-)Arbeiten zu verfassen oder zu recherchieren. In vielen Familien fehlen jedoch die finanziellen Mittel, um solche Geräte für ihre Kinder anzuschaffen.


Inzwischen haben wir sie zu unserem Ehrenamtlichen Ralf gebracht, der sie nochmal prüft, aufbereitet, mit einem Betriebssystem neu bespielt und mit zusätzlicher Software ausstattet. Anschließend können wir sie in enger Abstimmung mit den Potsdamer Schulsozialarbeiter*innen an Schüler*innen weitergeben, die sie für das Erledigen von schulischen Aufgaben benötigen.

familie redlich spendet dringend benötigte Hardware für Kinder

Kinder müssen gut aufwachsen können. Unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem sozialen Status oder dem Einkommen der Familie. Dazu gehören auch digitale Geräte, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Deren Anschaffung ist für viele Eltern allerdings nicht machbar. familie redlich spendet daher 32 Laptops, 25 IMacs sowie weitere Hardware an das Projekt Büro Kinderarmut des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V. in Potsdam.

Drei Auszubildende haben in den letzten Monaten sorgfältig Geräte ausgewählt, getestet und überprüft, ob sie den Anforderungen der Agentur entsprechen. Da Nachhaltigkeit klar in den Kernwerten und der Strategie von familie redlich integriert ist, werden Geräte, die noch funktionstüchtig sind, aber nicht mehr den hohen Anforderungen entsprechen, nun als Spende an den Verein weitergegeben. Vorher wurden alle Daten fachgerecht gelöscht und die Computer neu eingerichtet.

„Unser Wunsch ist es, Mitarbeitende zu beschäftigen, die ganzheitlich denken und handeln. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass diese Spende durch die Initiative von drei unserer akademist:innen möglich wurde. Sie haben sich voll und ganz um die Umsetzung des Projekts gekümmert. Es macht uns sehr stolz, dass unser Ansatz, Mitarbeiter:innen sowohl zu fördern als auch zu fordern, so erfolgreich ist“, so Nora Schilling, Leiterin der familie redlich akademie.

Seit dem Start des Spendenaufrufs im März 2021 nach solchen digitalen Geräten durch das AWO Büro KINDER(ar)MUT für die Weitergabe an Schüler*innen, ist die Nachfrage unverändert hoch.

„Wir danken familie redlich sehr für die Initiative auf uns zuzukommen, sich mit den Bedarfen unserer Einrichtung auseinanderzusetzen und für die großzügige und wichtige Spende“, so Franziska Löffler, Leiterin des AWO Büro KINDER(ar)MUT.

Seit Jahren werden durch das AWO Büro KINDER(ar)MUT digitale Geräte an Schüler:innen weitergegeben, die diese Geräte zum Lernen brauchen. Für viele Kinder und Jugendliche sind solche Geräte nötig, um online Schulaufgaben abzurufen, (Abschluss-)Arbeiten zu verfassen oder zu recherchieren. In vielen Familien fehlen jedoch die finanziellen Mittel, um solche Geräte für ihre Kinder anzuschaffen. Mit den gespendeten Geräten könne viele Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg unterstützt werden. Und die Nachfrage ist weiterhin hoch, da die Armut in den Familien immer größer wird.

familie redlich hat in den letzten Jahren bereits Laptops und Monitore an andere Einrichtungen gespendet.

Unseren herzlichen Dank an die Familie Redlich für diese Spende und unseren Ehrenamtlichen Ralf für seine großartige Unterstützung in diesem Projekt!

https://buero-kindermut.de/unterstuetzung-bildung/

© 1990 - 2024 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 
Jobportal
Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Komm zu den mutigen Mutmacher*innen.

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.